Allgemein

BIC Herrieden & EC Wörgl, 08. & 09. Juni 2013

10. Juni 2013

Vergangenes Wochenende waren wir vom LISC-2010 wieder bei zwei verschiedenen Wettkämpfen aktiv. Während Elke, Monika, Armin, Hannes, Jürgen, Thomas und Gustav beim Bayern Inline Cup in Herrieden an den Start gingen gab Katharina beim Europacup in Wörgl ihr Bestes.

Aber zuerst  zum Schauplatz in Herrieden. Hier erfolgte der Start der Damen und der Herren „halb-getrennt“ was unter manchen Sportlern

für Verwirrung sorgte. So starteten die Damen etwa 100m hinter den Herren und wurden aber mit dem gleichen Startschuss auf die Strecke geschickt. Ob Windschatten fahren beim anderen Geschlecht erlaubt war, waren sich auch die Schiedsrichter uneinig. Als der Startschuss erfolgte hatte Monika leider etwas Pech, da sie Probleme hatte einen der letzten Männer zu überholen. Deshalb musste sie die ersten Damen ziehen lassen und ihr Rennen alleine beenden. Nichts desto trotz fuhr sie einen sehr guten Schnitt und beendete das Rennen als 4. Schade, dass der Start so unglücklich verlief sonst wäre womöglich noch mehr drinnen gewesen…

 

Auch Elke sicherte sich einen Top10 Platz in der Damenwertung. Nach einer starken Leistung beim ersten Bayern Inline Cup Rennen in ihrer diesjährigen Skatesaison holte sie sich den 7. Platz bei den Damen.

Bei den Herren des Vereins wurden ebenfalls sehr gute Leistungen gezeigt. Gustav war der Schnellste der 5 und konnte einige seiner Konkurrenten hinter sich lassen. Er hat gezeigt, dass sich das viele Training bezahlt macht und die Form geht aufwärts! 😉

Das ewige Duell zwischen Gustav und Thomas ging dieses Mal an Gustav, aber trotzdem kann Thomas stolz auf sich sein, er hat wirklich eine gute Leistung gezeigt. Leider fehlt im noch die Erfahrung wenn es um das Fahren in der Gruppe geht. Deshalb musste er kurz vor Ende abreißen lassen, aber wir sind uns sicher das bekommt er auch noch hin!

Hannes fuhr, wie wir finden, das bisher stärkste Rennen seiner noch jungen Skate-Karriere und wie auch die vergangenen Rennergebnisse zeigen bewegt er sich in die richtige Richtung.

Jürgen verspekulierte sich leider etwas mit seiner Taktik und so ist er zu früh weggefahren, konnte dann das hohe Tempo aber leider nicht mehr halten. Trotzdem zeigte er eine gute Leistung und Kampfgeist.

Nun zu unserem Renn-Rookie Armin: wirklich super gefahren – weiter so!

Tolle Organisation, schönes Wetter, super Strecke, viel gute Stimmung, sehr gute Leistungen … was will man mehr. Dieses Event hatte dies alles im Angebot. So hat sich auch unser „Fanclub“ sehr wohl gefühlt. Elke, Sophia und deren Familie waren angereist um uns unter dem Rennen zu unterstützen und auch ein großes Danke für die tollen Fotos!

 

Aber nicht nur diese 7 Mitglieder gaben ihr Bestes, auch Kathi gab bei Traumwetter in Wörgl Vollgas. So konnte sie auf 500m ihre Bestzeit um mehr als 2 Sekunden verbessern und hatte bei den Langdistanzrennen die Chance mit Skate-Größen wie Sabine Berg, Katharina Rumpus oder Tina Strüver an der Startlinie zu stehen. Im Punkterennen konnte sie sich auch einige Runden im Rennen halten, das Eliminationsrennen verlief aber leider nicht so gut und so wurde sie sehr früh eliminiert.

Im Großen und Ganzen ist sie aber sehr zufrieden mit ihren Rennen und freut sich schon wieder auf die nächsten Bewerbe. An dieser Stelle noch ein Dankeschön an den UES Eisenstadt und die Familie Miletitsch für den Transfer und die tolle Übernachtung bei Susi 🙂