Allgemein

BIC München, 14. Juli 2013

20. Juli 2013

Nach dem ersten Halbmarathon des Bayern Inline Cup vergangenes Wochenende in Meckenbeuren ging’s diesen Sonntag gleich mit dem nächsten Halbmarathon in Oberschleißheim auf der Ruderregattastrecke weiter. Hier musste die 5 km lange Runde viermal absolviert werden. Was uns besonders gut gefallen hat, waren die getrennten Rennen von Damen und Herren. So hatte man die Gelegenheit seine Vereinskollegen anzufeuern und es war nie zu viel los auf der Strecke.

Gestartet wurde der Renntag mit den Kinder- und Jugendläufen, bei denen vom LISC-2010 leider noch niemand am Start war. Dafür waren beim darauffolgenden Halbmarathon der Damen gleich drei Skaterinnen des Teams dabei: Katharina, Monika und Elke. Die drei waren von Anfang an in der Spitzengruppe und konnten sich auch bis zum Ende in dieser halten. Besonders Elke kann stolz auf sich sein – das erste Mal ist es ihr gelungen ein Rennen in der Spitzengruppe zu beenden! Auch bei Katharina gab es eine kleine „Premiere“ – als Dritte gelang es ihr zum ersten Mal in der Gesamtwertung eines Halbmarathons aufs Stockerl zu kommen. Monika setzte sich unter dem Rennen sehr stark für sie ein, deshalb fehlte ihr leider im Zielsprint ein wenig Kraft. Nichts desto trotz ist sie ein starkes Rennen gefahren!

Nicht weniger spannend war das Rennen der Herren. Hier waren Gustav, Thomas, Jürgen, Hannes und Rainer mit von der Partie. Gustav, Thomas, Jürgen und Hannes waren von Anfang an der selben Gruppe und leisteten in dieser auch viel Führungsarbeit. Im Zielsprint konnte Gustav um eine Schuhlänge das „Vereinsduell“ für sich entscheiden. Danach folgten Thomas, Jürgen und Hannes. Rainer beendete seinen ersten Halbmarathon, in dem er für einen Verein startete, mit einer neuen persönlichen Bestzeit und hatte großen Spaß am „rennskaten“.

Aber nicht nur bei den BIC-Rennen, sondern auch beim Munich City Champ waren Linzer Inline-Speedskater dabei. Über die 10 km Distanz gingen Doris und Erwin an den Start. Doris konnte die erste Runde in der Spitzengruppe skaten, musste dann aber leider aufgrund eines Sturzes abreißen lassen. Aber trotzdem wurde sie mit großem Vorsprung Siegerin des Damenrennens – Herzliche Gratulation! Auch Erwin fand in der ersten der zwei Runden eine gute Position, stürzte dann aber leider und beendete das Rennen nicht.

Den Zuschauern wurde an diesem Sonntag einiges an spannenden Rennen geboten und so „durften“ uns Elke, Sophia und Petra auch noch beim Teamzeitfahren über 2 Runden anfeuern. Hier konnten wir drei Teams stellen: Team LISC-2010 1 (Katharina, Alex und Gustav), Team LISC-2010 2 (Hannes, Jürgen und Thomas) und Team LISC-2010 fun (Doris, Monika und Rainer). Alle 3 Teams gaben ihr Bestes und Team 1 sicherte sich sogar einen Platz unter den Top5!

Nach den Rennen konnte man sich mit einem Sprung ins kühle Nass oder dank Elke auch mit Kaffe und Kuchen entspannen – Vielen Dank für das tolle Service 😉

Ein großes Dankeschön auch an alle die dabei waren – wir genossen die super Stimmung und haben uns sehr wohl gefühlt. Auch beim Organisator Skate-Munich wollen wir uns bedanken – Durch ihr großes Bemühen war es eine, wie wir finden, perfekt organisierte Veranstaltung!