News

Frauenpower in Neu-Ulm (BIC)

12. Juli 2010

Wegen der langen Anfahrtszeit von 4 Stunden reisten wir (Elke, Katharina, Monika & Gustav) bereits am Vortag nach Neu-Ulm an, was den tollen Nebeneffekt hatte, dass wir in der Innenstadt an jeder Ecke das super Feeling des kleinen WM-Finale miterleben durften. Um genug Energie für das Rennen am nächsten Tag tanken zu können gönnten wir uns noch ein gutes Eis.

 

Nun zum Thema „Frauenpower“:

Der 6. „Rund ums Neu-Ulmer Rathaus“ Inline-Cup fand bei strahlendem Sonnenschein und an die 40°C statt. Unsere Newcomerin Elke (man bemerke sie skatet erst seit drei Monaten!) startete beim Fitnesslauf über 10km und konnte bei Ihrem ersten Rennen Rang 2 nach Hause fahren. Elke – wir sind stolz auf dich und gratulieren herzlich! Katharina legte beim Halbmarathon einen guten Start hin, konnte aber aufgrund der starken Hitze das Tempo nicht halten, kämpfte dennoch mit sich selbst und konnte Rang 3 in ihrer Altersklasse holen. Eine Trinkflasche war der Grund warum Monika beim Start Probleme hatte und somit das Feld von hinten ordentlich aufräumen musste, sie erarbeitete sich mit gewohnter Power sogar noch den 3. Platz in ihrer Altersklasse. Hilde mußte leider schon nach der Aufwärmrunde wegen starker Schmerzen im Knie w.o. geben. Hilde gute Besserung.

Jetzt zu unseren Männern:

Christian und Gustav schenkten sich nichts. Bis Runde 14 kämpften sie gemeinsam um den besseren Rang. Leider verließen Gustav etwas die Kräfte und er musste sich gegenüber Christian geschlagen geben. (Oder war es doch der Zwischensprint in Runde 4 welcher Gustav die Kräfte kostete?) Rainer drehte vieler seiner 20 Runden alleine. Immer noch geschwächt von einem Infekt hielt er trotzdem wacker durch. Ingmar konnte diesesmal trotz der großen Hitze sein Rennen gut beenden.  Toll gemacht Ingmar!

Gratulation an das FUG-Speedteam zu diesem gelungenem Event, bei dem auch dem Publikum – Dank der kurzen Runden – nie langweilig wurde. Und Respekt vor allen Sportlern (und Zuschauern) die, sich trotz der großen Hitze so gut geschlagen haben.

Beim Neu-Ulmer Inlinecup waren sogar 2 Zeitungen anwesend: zu den Berichten geht´s HIER & HIER